Wir gratulieren...

zur bestandenen CZV Zusatztheorieprüfung

Marco Weber, Nicole Spirgi, Fabio Schenker, Elio Amstutz

Marcel Löhrer, Martin Grosswiler, Remo Utzinger, Angelo Pinheiro, Joussef Gasmi, Refki Morina

Naomi Fehr, Roger Balmer, Sascha Fuchs, Nuno Moreira da Silva, Iseni, Sevdail

Gabriel Scheuble, Berat Gashi, Marcel Scherer, Samuel Gilli

Daniel Meng, Mike Weber, René Kofel, Stefan Ruchti

Heiko Weihrich, Regine Richter, Kilian, Schwere, Sabrina Erismann, Daniel Siegrist, Damian Oeschger

Stefan Schilling, Nadja Jutzet, Cornelia Bürge, Christoph Obrist, Oliver Gaylor, Sabine Cisullo, Yves Gränacher, Marco dos Santos, Alban Bytyqi, Besnik Kazimi

 

Quad

QUAD
Kategorie B1

Bestimmungen und Vorschriften

Kategorie B1 ab 18 Jahren. (Klein und dreirädrige Motorfahrzeuge mit einem Leergewicht von höchstens 550 kg).
(Beträgt das Leergewicht mehr als 550 Kg gelten die gleichen Bestimmungen wie für die Kategorie B (Auto)).

DER WEG ZUM QUAD-FÜHRERAUSWEIS (KAT.B1)

  • Wenn Sie den Führerausweis der Kategorie B1 erwerben wollen und keinen Führerausweis besitzen oder nur die Kategorien M, F, G, müssen Sie wie unten beschrieben vorgehen.
  • Führerausweisinhaber der Kategorie A1 ab 16 Jahren ( max 50 ccm / max 11kW ) dürfen ohne praktische Führerprüfung ein Fahrzeug der Kategorie B1 fahren, wenn dieses auf 45km/h beschränkt ist und somit der Kategorie F zugeordnet werden kann.
  • Führerausweisinhaber der Kategorie A1 zwischen 16 und 18 Jahren dürfen mit einem solchen Fahrzeug (Quad) nicht fahren, da es weder ein landwirtschaftliches Fahrzeug noch ein Arbeitsmotorwagen ist.
  • Führerausweisinhaber der Kategorie A1 ab 18 Jahren ( max 125ccm / max 11kW ) müssen nur noch eine praktische Führerprüfung ablegen.
  • Alle anderen Führerausweisinhaber sind berechtigt Fahrzeuge der Kategorie B1 zu führen.

    Wenn Sie den Führerausweis der Kategorie B1 erwerben wollen und keinen Führerausweis oder nur die Kategorien M, F, G besitzen müssen Sie wie unten beschrieben vorgehen:
    Der einfachste Weg: Per Telefon 079 217 12 88 Kontakt aufnehmen, oder wie unten beschrieben vorgehen:
  1. Besuch eines Nothilfekurses
  2. Beantragen des Lernfahrausweises
    (Ein Antragsformular gibt es bei mir, der Einwohnerkontrolle, beim zuständigen Strassenverkehrsamt heruntergeladen werden.
  3.  Vorbereiten auf die theoretische Führerprüfung
  4. Theorieprüfung ablegen
    (Die theoretische Führerprüfung kann frühestens einen Monat vor dem Erreichen des Mindestalters absolviert werden).
  5. Wenn der Fahrschüler nach bestandener Theorieprüfung im Besitze eines gültigen Lernfahrausweises ist, kann er den Verkehrskunde-Kurs (VKU) besuchen und sich auf die praktische Führerprüfung vorbereiten

Adresse für Rückfragen:
Kontakt/Rückfragen: 079 217 12 88 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!