Wir gratulieren...

zur bestandenen CZV Zusatztheorieprüfung

Marco Weber, Nicole Spirgi, Fabio Schenker, Elio Amstutz

Marcel Löhrer, Martin Grosswiler, Remo Utzinger, Angelo Pinheiro, Joussef Gasmi, Refki Morina

Naomi Fehr, Roger Balmer, Sascha Fuchs, Nuno Moreira da Silva, Iseni, Sevdail

Gabriel Scheuble, Berat Gashi, Marcel Scherer, Samuel Gilli

Daniel Meng, Mike Weber, René Kofel, Stefan Ruchti

Heiko Weihrich, Regine Richter, Kilian, Schwere, Sabrina Erismann, Daniel Siegrist, Damian Oeschger

Stefan Schilling, Nadja Jutzet, Cornelia Bürge, Christoph Obrist, Oliver Gaylor, Sabine Cisullo, Yves Gränacher, Marco dos Santos, Alban Bytyqi, Besnik Kazimi

 

Beiträge

Harmonisierung der Ablaufdaten

Das Bundesamt für Strassen hat Weisungen (Inkrafttreten: 1.9.2014) zur Harmonisierung der Ablaufdaten erlassen. Wer einen Fähigkeitsausweis für den Personen- und für den Gütertransport besitzt, erhält bei der nächsten Erneuerung einen Fähigkeitsausweis mit dem gleichen Ablaufdatum für beide Kategorien. Um dieses Datum bestimmen zu können, müssen die folgenden Fragen beantwortet werden:
 
1.       Wofür gilt Ihr Fähigkeitsausweis heute?
2.       Welches sind die Ablaufdaten im Fähigkeitsausweis?
3.       Wann werde ich meine Weiterbildungspflicht (5 Tage) erfüllen?
4.       Welche Kategorien benötige ich?
 
Die erste Frage lautet also: Wofür gilt Ihr Fähigkeitsausweis heute? Es gibt drei unterschiedliche Fälle:
 
a        Sie erhielten von Anfang an einen Fähigkeitsausweis für den Personen- und den Gütertransport.
 
b        Sie hatten ursprünglich einen Fähigkeitsausweis für den Personen- oder den Gütertransport, erwarben aber die andere Kategorie nachträglich mit einer reduzierten Prüfung.
 
c        Sie besitzen jetzt einen Fähigkeitsausweis nur für eine Kategorie und möchten die zweite Kategorie mit der reduzierten Prüfung erwerben.
 
a) Von Anfang an beide Kategorien
Hatten Sie von Anfang an einen Fähigkeitsausweis für beide Kategorien, dann beträgt der Unterschied der Ablaufdaten genau ein Jahr, also 31.08.2018 für den Personentransport und 31.08.2019 für den Gütertransport. Das neue harmonisierte Ablaufdatum hängt zuerst davon ab, wann Sie die Weiterbildungspflicht erfüllen:
 
a1      Erfüllen Sie die Weiterbildungspflicht und bestellen den Fähigkeitsausweis vor dem 1.9.2018, dann erhalten Sie einen neuen Fähigkeitsausweis gültig für beide Kategorien vom 1.9.2018 bis zum 31.8.2023.
 
a2      Erfüllen Sie die Weiterbildungspflicht und bestellen den Fähigkeitsausweis nach dem 1.9.2018, hängt die Gültigkeit des neuen Fähigkeitsausweises davon ab, welche Transporte Sie durchführen. Es gibt zwei Fälle:
 
P        Transportieren Sie Personen, erhalten Sie einen Fähigkeitsausweis für beide Kategorien mit der selben Gültigkeit ab dem Datum, an dem Sie Ihren neuen Ausweis bestellt haben..
 
G       Transportieren Sie nur Güter, erhalten Sie einen Fähigkeitsausweis für beide Kategorien gültig vom 1.9.2019 bis zum 31.8.2024. Sie dürfen also ein Jahr zwischen dem 1.9.2018 und dem 31.8.2019 keine Personentransporte gemäss CZV durchführen.
 
Transportieren Sie sowohl Personen als auch Güter, gilt Fall«P», weil Sie einen Fähigkeitsausweis für den Personentransport benötigen.
 
b) Zweite Kategorie nachträglich mit reduzierter Prüfung erworben
Hatten Sie zuerst einen Fähigkeitsweis nur für den Personen- oder den Gütertransport und erwarben die zweite Kategorie nachträglich mit der reduzierten Prüfung, ergeben sich drei Fälle, und zwar abhängig vom Zeitpunkt, wann Sie die Weiterbildungspflicht erfüllen:
 
b1      Erfüllen Sie die Weiterbildungspflicht vor dem Ablauf der Gültigkeit der ersten, ursprünglich erworbenen Kategorie, erhalten sie einen neuen Fähigkeitsausweis mit gleicher Gültigkeit für beide Kategorien ab dem Ablaufdatum der zuerst erworbenen Kategorie plus fünf Jahre.
 
b2      Erfüllen Sie die Weiterbildungspflicht erst nach dem Ablauf der Gültigkeit beider Kategorien, erhalten sie einen neuen Fähigkeitsausweis mit gleicher Gültigkeit für beide Kategorien ab dem Datum, an dem Sie einen neuen Ausweis beantragen.
 
b3      Erfüllen Sie die Weiterbildungspflicht zwischen dem Ablauf der ersten und der zweiten zusätzlich erworbenen Kategorie, hängt die Gültigkeit des neuen Fähigkeitsausweises davon ab, welche Transporte Sie durchführen möchten. Es gibt zwei Fälle:
 
1        Benötigen Sie den Fähigkeitsausweis nur für die zuerst erworbene Kategorie, wird ein neuer Fähigkeitsausweis für fünf Jahre ab dem Datum, an dem Sie einen Ausweis bestellen, für beide Kategorien ausgestellt. .
 
2        Benötigen Sie den Fähigkeitsausweis nur für die zweite, später erworbene Kategorie, wird ein neuer Fähigkeitsausweis für beide Kategorien ausgestellt, der nach dem Ablauf dieser zweiten Kategorie fünf Jahre gültig ist. Bis zum Beginn der Gültigkeit des neuen Fähigkeitsweises dürfen keine Transporte in der zuerst erworbenen Kategorie durchgeführt werden.
 
c) Bis jetzt nur eine Kategorie       
Der Fall c ist der einfachste Fall. Sie haben einen Fähigkeitsausweis für den Personen- oder den Gütertransport. Nun möchten Sie auch noch den Fähigkeitsausweis für die fehlende Kategorie. Sie absolvieren die reduzierte Prüfung für die zusätzliche Kategorie. Wenn Sie diese bestanden haben, erhalten sie einen neuen Fähigkeitsausweis für beide Kategorien mit einem identischen Ablaufdatum (Prüfungsdatum plus 5 Jahre) für beide Kategorien.

Beachten Sie dazu das Merkblatt Harmonisierung der Ablaufdaten